Ihr herausnehmbarer Zahnersatz

Mit der Eingliederung Ihrer Teilprothese beginnt Ihre Mitarbeit bei der Überwindung von Anfangsschwierigkeiten, denn der Umgang mit Ihrem neuen Zahnersatz erfordert etwas Geduld und Übung. Sind die ersten Tage der Eingewöhnung überstanden, werden Sie den Zahnersatz kaum mehr wahrnehmen. Für eine angenehme Anfangszeit, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise.

In den ersten Tagen sollten Sie zur schnelleren Eingewöhnung den Zahnersatz ständig tragen. Schwierigkeiten beim Sprechen, vor allem bei Zischlauten wie S, Sch und Z, verlieren sich bald nach der Anpassung der Zunge an die veränderten Mundverhältnisse; ein wenig Übung, z. B. lautes Lesen oder Singen, verbessert rasch die gestörte Lautbildung.

Beim Essen werden Sie anfangs ein unsicheres Gefühl haben. Nehmen Sie sich deshalb zum Kauen etwas mehr Zeit, beginnen Sie mit kleinen Bissen und weichen Speisen.

Nach jeder Mahlzeit ist die Prothese aus dem Mund zu nehmen und mit Zahnbürste und Zahnpaste zu säubern. Hierbei füllt man das Waschbecken vorsichtshalber mit etwas Wasser, damit fallengelassene Prothesen nicht hart aufschlagen und beschädigt werden. Kunststoffe können einem Abrieb unterliegen, weshalb weiche Bürsten und feinkörnige Zahnpasten oder eine spezielle Prothesenreinigungspaste vorzuziehen sind.

Zusätzlich ist die Verwendung besonderer Reinigungslösungen zu empfehlen, wegen der Bleichwirkung solcher Bäder jedoch nur zwei- bis dreimal wöchentlich. Gegen hartnäckige Flecken, Beläge und Zahnstein hilft oft das Einlegen in verdünnten Weinessig. Zum Abspülen und Putzen sollte das Wasser nicht zu heiß sein, keinesfalls darf man Prothesen »auskochen«. Schädlich sind auch alkoholhaltige Lösungen sowie Wasch- und Geschirrspülmittel; eine milde Seifenlösung ist dagegen unbedenklich. Die noch vorhandenen eigenen Zähne sind – selbstverständlich nach Entnahme der Prothese – ebenfalls gründlich zu putzen.

Klammerzähne werden nicht direkt von den Metallteilen angegriffen, sondern durch die Säurebildung bei der Zersetzung von Zahnbelägen. Auch die zahnlosen Kieferkämme und der Gaumen sind zu bürsten, um die von der Prothesenbasis bedeckte Schleimhaut zu säubern und zu massieren.

Probieren Sie das Einsetzen und Herausnehmen der Prothese zunächst vor einem Spiegel, bis Sie das richtige Vorgehen im Griff haben. Gewalt darf man dabei nicht anwenden, auch nicht die Prothese »einbeißen«. Sitzt der Ersatz zu fest oder zu locker, lassen Sie dies bitte von Ihrem Zahnarzt korrigieren.

Wenn an einzelnen Stellen des Kiefers oder der Schleimhaut Schmerzen auftreten, suchen Sie bitte unverzüglich Ihren Zahnarzt auf. Nehmen Sie die Prothese vorher möglichst nicht für längere Zeit aus dem Mund, weil die Druckstellen dann besser zu erkennen und zu beseitigen sind.

Es ist wichtig, dass der einwandfreie Sitz Ihrer Prothese regelmäßig (etwa halbjährlich) vom Zahnarzt kontrolliert wird. Auch bei Störungen und Veränderungen wenden Sie sich bitte an Ihren Zahnarzt, ebenso wenn abgebrochene Plattenteile, Zähne oder Klammern zu ergänzen oder Sprünge zu reparieren sind. Überlassen Sie es in jedem Fall Ihrem Zahnarzt, auftretende Mängel zu beheben. Versuchen Sie dies bitte nie selbst, denn es könnte nicht nur für die Prothese, sondern auch für Ihre Zähne und Ihren Kiefer schädliche Folgen haben.

Nach längerer Zeit, bei Sofortprothesen auch schon früher, kann der Kiefer durch Abbauvorgänge schrumpfen. Es entstehen dann unter der Prothesenbasis Hohlräume, die durch eine Unterfütterung ausgefüllt werden müssen.

Wenn Sie einmal aus zwingenden Gründen den Zahnersatz vorübergehend nicht tragen können, wäre es ratsam, diesen wenigstens zeitweise einzusetzen. Sonst verändern die restlichen Zähne leicht ihre Stellung und veranlassen Klemmwirkungen, bis die Prothese vielleicht eines Tages nicht mehr passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadtplatz 23 - 25, 84453 Mühldorf am Inn

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an

08631 7089

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

dres@philipp-sahli.de

Termin anfragen

Termin anfragen

senden